Mutabbal – Auberginenmus mit Knoblauch

Bei der Planung eines kleinen Abendessens mit „nur ein paar“ orientalischen Snacks laufen mir die Dinge schon gerne mal aus dem Ruder. So auch vor Kurzem, als ich spontan zu meinen Eltern gefahren bin. Aus einem „kleinen Snack“ wurden ganz plötzlich sechs verschiedene libanesische Vorspeisen, die wir uns an einem schönen Spätsommerabend schmecken haben lassen. Darunter auch dieses Auberginenmus, bei dem mit Knoblauch nicht gegeizt wird.

Die Auberginen werden im Ofen gebacken, bis sie ganz weich sind. Sie bleiben mit dieser Methode ganz herrlich saftig und werden schön aromatisch. Noch dazu kommt man mit ganz wenig Öl aus, was sonst bei der Verwendung von Auberginen ja eher selten ist.

Zusammen mit einigen anderen kleinen Vorspeisen (Hummus ist dabei selbstverständlich unverzichtbar) hat man so schnell und mit relativ wenig Aufwand eine leckere Auswahl an tollen libanesischen Spezialitäten beisammen, die man vor allem in geselliger Runde wunderbar genießen kann.

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 2 Auberginen
  • 4 EL Olivenöl
  • 150 g griechischer Joghurt (10%)
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung:
Ofen auf 180°C vorheizen. Die Auberginen mit einem spitzen Messer ringsum einstechen und mit Olivenöl einreiben. Auf einem Backblech 30 bis 40 Minuten backen, bis die Haut schwarz ist und das Fruchtfleisch weich und saftig.

Die gebackenen Auberginen auskühlen lassen, halbieren und dann das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen. Grob hacken und in eine Schüssel geben. Knoblauch fein hacken oder durchpressen und mit dem Joghurt und dem Olivenöl zum Auberginenmus geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Print Friendly

3 thoughts on “Mutabbal – Auberginenmus mit Knoblauch

  1. Das war total lecker – und nullkommanix aufgefuttert, sogar der liebe Onkel Reinhard, der eigentlich keine Auberginen mag, war begeistert! 🙂
    Ich werde noch ganz viel von Deinen Rezepten ausprobieren Regine!!
    LG Biggi

  2. Pingback: Orientalske kjøttboller + pita fylt med antipasti og mutabbal « tullejenta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.