Erdbeer-Vanille-Tiramisu [ohne Ei]

Solange es noch Erdbeeren gibt, muss ich euch dringend dieses Rezept vorstellen: ein erfrischendes Tiramisu aus ganz vielen Erdbeeren und mit einer Vanille-Orangen-Mascarponecrème geschichtet. Das ist mir im Sommer das allerliebste Tiramisu, vor allem weil es ohne rohes Ei auskommt und daher problemlos vorbereitet werden kann. Und zusätzlich schmeckt es natürlich ganz famos.

 

Am besten geeignet ist das Erdbeer-Vanille-Tiramisu für eine größere Anzahl von Gästen, aber da verhält es sich ja ähnlich wie mit einem „normalen“ Tiramisu. Für zwei Leute schichtet man in den seltensten Fällen eine ganze Auflaufform voll, auch wenn es so verlockend ist, dass man mindestens die Schüssel auslecken möchte.

Sucht für den Belag möglichst gleichmäßig große Erdbeeren aus, vorzugsweise kleine (das sieht hübscher aus). Die Gleichmäßigkeit macht es einfacher, das Tiramisu zu belegen. Wenn ihr es nicht so obstlastig mögt, könnt ihr die Erdbeeren natürlich auch halbieren oder in Scheiben schneiden und nur „einen Hauch“ Erdbeergeschmack in euere Tiramisu zaubern. Wäre aber schade, weil mit Erdbeere ist es schon mächtig lecker. Und statt einem fertigen Vanillequark dürft ihr natürlich auch einen selbstgemischten nehmen. Ersetzt einfach den Vanillequark durch normalen Quark und schmeckt die fertige Creme mit Vanilleextrakt und Vanillepulver ab.

 

Ein weiterer Vorteil von diesem Tiramisu ist, dass ihr es wunderbar vorbereiten könnt. Macht es ein paar Stunden, bevor eure Gäste kommen, dann kann es schön durchziehen.

Zutaten für mindestens 15 Personen, meistens aber viel mehr:

  • 500 g Mascarpone
  • 500 Vanillequark (0,2% Fett)
  • 200 g Löffelbisquit
  • 1,5 kg Erdbeeren, gewaschen und geputzt
  • 1 Bio-Orange, Abrieb davon
  • 50 ml Orangensaft
  • 50 ml Amaretto plus etwas mehr für die Crème
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • Agavendicksaft oder Zucker zum Süßen, nach Bedarf

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zubereitung:

Mascarpone, Vanillequark, Orangenabrieb und Vanilleextrakt miteinander verrühren. Mit einem ordentlichen Schuss Amaretto zu einer glatten Crème verquirlen und wie gewünscht nachsüßen.

In einem gießfähigen Gefäß Orangensaft und Amaretto mischen.

Löffelbisquit einlagig in eine große, rechteckige Auflaufform schichten. Die Hälfte der Orangensaft-Amaretto-Mischung gleichmäßig darüberträufeln, die zweite Hälfte aufheben.

Die Hälfte der Quark-Amarettomischung auf die Löffelbisquits geben und glattstreichen.

Von den Erdbeeren die schönsten, gleichmäßig großen zurückbehalten, den Rest halbieren und auf der Mascarponeschicht verteilen. Dann auf die Erdbeeren wieder Löffelbisquit legen, mit der Orangensaft-Amarettomischung tränken und mit der Quarkmasse abschließen.

Zuletzt die übrigen ganzen Erdbeeren oben auf die Quarkschicht drapieren und das Tiramisu im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.